Rotterdam Presenta (Düsseldorf)

Foto: Jan Rohwedder / Rotterdam Presenta

Biographie:

Rotterdam Presenta besteht aus Theatermachern und anderen Künstlern. Das in Düsseldorf und Brüssel ansässige Kernteam versteht sich als Plattform, um einen cross-disziplinären Theaterdiskurs zu ermöglichen. Ihre Projekte entstehen regelmäßig am FFT und finden im internationalen Festival-Rahmen ihren Platz. In„accident exercises“ kollaborieren sie unter anderem mit den Performern Nicolas Niot und Katarzyna Kania, der Performancegruppe Contact Gonzo und mit dem Lichtdesigner Ryoya Fudetani.

Projektbeschreibung:

Vor jedem Unfall steht der Kontrollverlust. Und dann kommt der Aufprall, ein Moment radikaler, irreversibler Veränderung, der vorbei ist, bevor wir den Blick darauf richten. Die Performance-Plattform Rotterdam Presenta richtet im Archiv einer Versicherungsgesellschaft ein Labor für Unfallübungen ein. Sie üben den Fauxpas, den Moment der Karambolage. Was sehen wir, wenn wir die Zeit im Augenblick der Kollision anhalten? Unsere Fehler, die unsouveräne Aktion, den Moment, in dem wir schlecht aussehen und es für einen neuen Plan zu spät ist.

Gefördert durch Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Fonds DaKu, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Stiftung van Meeteren.