Schwankhalle (Bremen)

Foto: Janna Schmidt

Die Schwankhalle Bremen ist eine Spiel- und Produktionsstätte für die freien darstellenden Künste. Das Gebäude auf dem Areal der ehemaligen Remmer-Brauerei wurde 2003 eröffnet und bis Sommer 2015 von verschiedenen Akteur_innen und Vereinen aus der Bremer Szene betrieben und bespielt. Seit der Wiedereröffnung unter neuer Leitung im September 2015 firmiert die Schwankhalle Spielort und Arbeitsraum für lokale, nationale und internationale Projekte und Kooperationen. Es bietet Künstler_innen Zeit, Raum und Unterstützung für Recherche, Fortbildung und Entwicklung. Die Schwankhalle hat zwei voll ausgestattete Theatersäle mit einer Platzkapazität von 120 bzw. 80 Sitzen, Probebühnen und einer Gästewohnung.

Anstehende Residenz:

Anstehende Vorstellung: